» Blog: Braunzone Bundeswehr

Der Blog „Braunzone Bundeswehr“ ist ein Monitoring- und Analyse-Projekt der „Informationsstelle Militarisierung“. Mit ihm widmen sich Lucius Teidelbaum und Gastautor*innen dem Thema extreme Rechte in der Bundeswehr und ihrem Umfeld. Die besondere Problematik des Themas beim Zugang zu Waffen und der Ausbildung zum Umgang mit Waffen liegt auf der Hand.
Trotz der erschwerten Bedingungen beim Informationszugang geschieht dieses Monitoring unabhängig von der Bundeswehr, um einer Einflussnahme vorzubeugen.

Unter dem Begriff ‚extreme Rechte‘ versteht „Braunzone Bundeswehr“  rechte Ideologien, die eine pluralistische Demokratie, Gewaltenteilung und Gleichheit aller Menschen ablehnen.
Innerhalb der ‚extremen Rechten‘ existiert eine ganze Bandbreite von Strömungen. Neben dem Neonazismus, der sich am historischen Nationalsozialismus orientiert, gibt es beispielsweise auch die „Neue Rechte“, die sich an den antidemokratischen Vorbildern der „Konservativen Revolution“ in der Weimarer Republik orientiert.
Eine weitgehende Verengung des Begriffs auf den Neonazismus, wie er sich häufig bei staatlichen Behörden findet, wird abgelehnt.
Auch Parteien und Gruppen mit einem rechtspopulistischen Stil, die vordergründig die Demokratie bejahen, aber eine homogenisierte und autoritäre Gesellschaft anstreben, werden der ‚extremen Rechten‘ zugeordnet. Diese Zuordnung wird im Zweifelsfall mit Zitaten noch einmal belegt.

Bei Kritik, Fragen oder Anmerkungen bitte an folgende Emailadresse wenden: braunzone Klammeraffe imi-online.de

Kommando Spezialkräfte ist offensichtlich nach wie vor ein Hotspot für rechte Umtriebe

Tobias Pflüger und Alexander Kleiß (14. Mai 2020)

1.800 Euro Strafe für „Hannibal“

Luca Heyer (6. Februar 2020)

Jenseits der Verfassung – das militärpolitische Programm der AfD

Lucius Teidelbaum (24. September 2019)

Luftwaffengeneral a.D. kandidiert in Hannover für die AfD als Oberbürgermeister

Lucius Teidelbaum (15. August 2019)

Weitere Erkenntnisse zum Hannibal-Komplex:

Auch Burschenschaften und Identitäre Bewegung Teil des rechten Netzwerks?

Luca Heyer (26. Juli 2019)

Der Hannibal-Komplex

Ein militantes, rechtes Netzwerk in Bundeswehr, Geheimdiensten, Polizei, Justiz und Parlamenten

Luca Heyer (9. Juli 2019)

Der Hannibal-Komplex

Ein militantes, rechtes Netzwerk in Bundeswehr, Geheimdiensten, Polizei, Justiz und Parlamenten

Luca Heyer (13. Juni 2019)

„Sieg Heil!“-Rufe, aber keine Neonazis?

Rechte Vorfälle in der Division Schnelle Kräfte der Bundeswehr

Alexander Kleiß (28. September 2018)

Die AfD im Verteidigungsausschuss: Einige kritische Portraits

Lucius Teidelbaum (4. April 2018)

Kontinuität oder Bruch?

Der Entwurf zu einem neuen Traditionserlass der Bundeswehr

Lucius Teidelbaum (2. Februar 2018)

Die Ministerin im Wahlkampf

Die „Sommerreise“ und die ungeklärten Vorfälle bei der Bundeswehr

Bernhard Klaus (15. September 2017)

Braune Nostalgie beim KSK – keine Überraschung!

Alexander Kleiß (18. August 2017)

Strukturelle Probleme einer deutschen Armee

Tobias Pflüger (12. Mai 2017)

Schwarzbuch Bundeswehr

IMI (5. September 2016)

Die AfD als Partei des (alten) deutschen Militarismus

Lucius Teidelbaum (15. Juni 2016)

In Treue fest… ?

Vom Umgang mit der Geschichte in der bayerischen Provinz

Helmut Groß (27. Januar 2015)

Kommentar: Geheimhaltung, Demokratie und Militär

Thomas Mickan (18. Juli 2013)

Über braune Friedensengel

Nazis auf der Suche nach ihrem Frieden

Lucius Teidelbaum (14. Juni 2009)

Stahlhelm und Schmisse

Über das Verhältnis Korporierter zu Armee und Krieg

Lucius Teidelbaum (21. Oktober 2008)

Truppe sponsert Naziblätter

Verteidigungsministerium kooperiert mit Finanziers von rechtsextremen Zeitschriften

Frank Brendle (16. Juni 2008)

Braunzone Bundeswehr?

Der bundesdeutsche Rechtsextremismus und die Bundeswehr

Lucius Teidelbaum (26. März 2008)

KSK: Kritikerbashing und das „heilige Deutschland“

Jürgen Wagner (25. März 2008)

Afghanistan: Deutsche Militärtradition

Claudia Haydt (12. März 2008)

Filbingers Geister

Tobias Pflüger (19. April 2007)

Sonderseite Bundeswehr und Rechtsextremismus

IMI (1. Januar 2006)