IMI-Aktuell 2019/289

Boris Johnson: Militär-Hardliner

von: 20. Mai 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Erst war es Gavin Williamson, der eine gruselige Nähe zu den Ultra-Hardlinern der „Henry Jackson Society“ an den Tag legte und sich nahezu eins zu eins aus ihren Vorschlägen bediente (siehe IMI-Studie 2019/02). Nachdem Williamson gefeuert worden ist, sprang zunächst Außenminister Jeremy Hunt in die Bresche und betonte, der Militärhaushalt müsse „entschieden“ angehoben werden. Und nun wird auch noch zu allem Überfluss Boris Johnson, der die militaristischen Ergüsse der HJS-Geopolitiker in den höchsten Tönen lobt (siehe ebenfalls IMI-Studie 2019/02), als neuer Tory-Chef gehandelt, wie diverse Medien berichten: „Der frühere britische Außenminister Boris Johnson hat nach einer Umfrage die größten Chancen auf eine Nachfolge der Premierministern Theresa May. 39 Prozent der befragten Mitglieder der Konservativen Partei würden für ihn stimmen, berichtete die Zeitung „Times“ am Samstag, die die YouGov-Umfrage in Auftrag gegeben hatte.“ (jw)

Ähnliche Artikel