IMI-Aktuell 2017/275

KDV: Asylgrund, gefälligst!

von: 15. Mai 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

„Kriegsdienstverweigerer und Deserteure brauchen Asyl“, so eine Pressemitteilung von Connection e.V. zum internationalen Tag der Kriegsdiensverweigerung. Weiter heißt es dort: „Deutsche Behörden und Gerichte argumentieren mit ihren Entscheidungen ganz im Sinne einer Vorrangstellung für das Militär, die den unbedingten Gehorsam auch ungeachtet der Verbrechen eines Krieges fordert“. als skandalöses Beispiel hierfür wird die Entscheidung des OVG Münster angeführt, das einem Syrer den Flüchtlingsstatus versagte, obwohl sich dieser dem Militärdienst entzogen hatte. Weitere Beispiele werden für Kriegsdienstverweigerer_innen aus den USA und Eritrea genannt.

Ähnliche Artikel