IMI-Aktuell 2013/423

Hadley: Kriegslobbyist

von: 11. Oktober 2013

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Ein Artikel der public accountability initiative (11.10.2013) berichtet über die Rolle des ehemaligen nationalen Sicherheitsberaters unter George W. Bush, Stephen Hadley, dessen Verbindungen zur Rüstungslobby und seiner Rolle als medial gut präsenter Advokat einer Eskalationspolitik gegenüber Syrien. Hadley habe zahlreiche Fernseh- und Zeitungsauftritte gehabt, in denen er zwar als ehemaliger Regierungsoffizieller beschrieben, seine Verbindungen mit dem Rüstungsunternehmen Raytheon verschwiegen wurde. Tatsächlich sitzt Hadley dort jedoch im Aufsichtsrat und kassiert allein hierfür jährlich 128.000 Dollar. Zusätzlich besitzt er 11.477 Aktien des Unternehmens – kurz gesagt: er profitiert vom Krieg und das sollte Lesern und Zuschauern auch mitgeteilt werden, um sich eine Meinung bilden zu können. (jw)

Ähnliche Artikel