IMI-Aktuell 2019/333

Büchel: Sperranlage

von: 11. Juni 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Im Fliegerhorst Büchel lagern mit hoher Wahrscheinlichkeit US-Atomwaffen im Rahmen der Nuklearen Teilhabe, weshalb es dort auch immer wieder zu Protesten vor und auf dem Gelände kam. Aus diesem Grund scheint mit dem Bau eines großen „Schutzzauns“ begonnen worden zu sein, berichtet n-tv: „Tief in der Eifel errichtet die Bundeswehr eine millionenteure Hightech-Sperranlage: Ein mit Kameras und Sensoren ausgestatteter Zaun soll die Jagdbomber-Basis Büchel vor unbefugten Besuchern schützen. In Bunkern abseits der Rollbahn vermuten Experten die letzten US-Atombomben auf deutschem Boden. […] Baubeginn des 11,5 Kilometer langen Absperrbauwerks war demnach am 6. Mai. Fertig werden soll die neue Zaunanlage spätestens im Jahr 2021.“ (jw)

Ähnliche Artikel