IMI-Aktuell 2019/330

Hyperschall: „Rein Defensiv“?

von: 8. Juni 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die Welt berichtet, dass auch Deutschland in die Entwicklung von Hyperschallwaffen eingestiegen ist. Sie haben den „Vorteil“, dass sich davon versprochen wird, dass dieser neue Waffentyp in der Lage sein soll, gegnerische Waffensysteme umgehen zu können. Aktuell seien die untersuchten Systeme laut dem zitierten MBDA-Manager Peter Heilmeier „rein defensiver Art“, im selben Artikel wird er aber auch mit Aussagen zitiert, dass dies nicht so bleiben soll und wohl auch wird: „In Deutschland ist ein Technologieprogramm zur Entwicklung einer völlig neuen Waffengeneration angelaufen. Dabei handelt es sich um sogenannte Hyperschallwaffen mit Flugkörpern, die mit über fünffacher Schallgeschwindigkeit auf ihr Ziel auftreffen und es damit zerstören sollen. […] Heilmann geht davon aus, dass Hyperschallwaffen auch zur Abwehr neuer Panzerbedrohungen eingesetzt werden. Die Idee sei, mit Lenkwaffen ‚so schnell zu sein, dass die Schutzsysteme des russischen Panzers zu langsam werden‘.“ (jw)

Ähnliche Artikel