IMI-Aktuell 2019/182

EU-Rüstungshaushalt: Erste Gelder

von: 20. März 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Als abgespeckter Vorläufer für den für den nächsten EU-Haushalt geplanten EU-Verteidigungsfonds zur Erforschung und Entwicklung von Rüstungsgütern dient das „Europäische Programm zur industriellen Entwicklung im Verteidigungsbereich“ (EDIDP). Eine Pressemitteilung der Kommission teilt nun mit, dass 525 Mio. Euro für Rüstungsprojekte eingestellt wurden, darunter u.a. 100 Mio. für die Entwicklung der bewaffneten Eurodrohne: „Die Kommission hat heute Arbeitsprogramme zur Kofinanzierung gemeinsamer Industrieprojekte im Verteidigungsbereich im Wert von bis zu 500 Mio. EUR für den Zeitraum 2019-2020 angenommen. Weitere 25 Mio. EUR wurden für die Unterstützung von Kooperationsprojekten im Bereich Verteidigungsforschung im Jahr 2019 vorgesehen“. (jw)

Ähnliche Artikel