IMI-Aktuell 2019/076

Somalia: 100 Tote im Januar

von: 1. Februar 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Bei einem US-amerikanischen Drohnenangriff auf Somalia sind am Donnerstag 24 Menschen gestorben. Die fragwürdige Behauptung des US-Militärs, dass es sich hierbei ausschließlich um Al Shabaab-Kämpfer handele, kann bislang nicht überprüft werden. Im Januar 2019 wurden bei insgesamt mindestens neun Luftschlägen rund 100 Menschen getötet – im vergangenen Jahr 2018 wurden mindestens 50 Luftschläge von den USA durchgeführt. Seit der Amtszeit von Trump nehmen die Bombardierungen durch bewaffnete Drohnen in u.a. Somalia zu. (ja)

Ähnliche Artikel