IMI-Aktuell 2017/012

Verfassungsschutz: Cyberoffensive

von: 12. Januar 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Obwohl immer gebetsmühlenartig wiederholt wird, Cyberkapazitäten würden „nur2 zur Verteidigung abgeschafft, ist schon länger bekannt, dass die Bundeswehr auch an Offensivkapazitäten arbeitet (siehe IMI-Analyse 2016/17). Nun forderte auch Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen, Deutschland müsse in der Lage sein, auf Attacken mit „Gegenangriffen“ zu reagieren. Bissig kommentiert netzpolitik.org: „Hans-Georg Maaßen geht in die ‚Cyber-Offensive‘. Er wünscht für das Bundesamt für Verfassungsschutz, das auch in der Abwehr von Spionage tätig ist, dass es im anstehenden Wahljahr potentielle Angreifer auch mal gepflegt wegcybern darf.“ (jw)

Ähnliche Artikel