Dokumentation: Radio Dreyeckland / Christoph Marischka

Mali 2016 – Erweiterung des Bundeswehreinsatzes

Interview zu Hintergründen des Bundeswehreinsatzes in Mali

von: 15. April 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Nachdem die Bundeswehr bereits seit über drei Jahren im Rahmen eines EU-Einsatzes im Süden Malis Soldaten ausbildet, wird sie sich nun auch mit Bodentruppen im umkämpften Norden des Landes beteiligen. Mali könnte damit Afghanistan als bisher gefährlichsten und robustesten Auslandseinsatz der deutschen Armee ablösen und tatsächlich sollen auch die bislang am Hindukusch eingesetzten großen Aufklärungsdrohnen der Bundeswehr nun an den Rand der Sahara verlegt werden. Das Ziel des neuen Kampfeinsatzes ist jedoch noch deutlich unklarer definiert, als in Afghanistan und findet in einem mindestens ebenso komplizierten regionalen Umfeld statt. Zur Vorgeschichte des Konfliktes führte Radio Dreyeckland ein Interview mit Christoph Marischka, das auf freie-radios.net heruntergeladen oder hier angehört werden kann.

Ähnliche Artikel