IMI-Aktuell 2013/295

China: Gesprengte Kette

von: 2. August 2013

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die chinesische Marine begeht den Jahrestag der Gründung der Volksbefreiungsarmee am 1. August indem sie sich rühmt, die Inselkette, die das Ostchinesische Meer vom Pazifik trennt, gleich mehrfach durchbrochen zu haben. Wie die China Daily berichtete, beweist die Marine damit ihre Fähigkeit auch jenseits der Inselkette, die im Norden Japans beginnt und sich bis zu den Philippinen hinunter zieht, einsatzfähig zu sein. Die USA sehen in dieser natürlichen Barriere einen entscheidenden Faktor in der Eindämmung Chinas. Mit der Durchfahrt und der Umrundung Japans zu prahlen unterstreicht die chinesischen Ambitionen, eine blue-water-Marine aufzubauen. Angesichts der existierenden Streitigkeiten um die Diaoyutai/Senkaku-Inselgruppe, die ein Teil der Kette ist, sind dies eher bedrohliche Töne. (as)

Ähnliche Artikel