IMI-Studie 2018/04

Broschüre: Krieg im Informationsraum

von: 23. März 2018

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Titelbild-Broschuere
Krieg im Informationsraum
Broschüre als PDF

Gerne schicken wir die gebundene Broschüre mit 72 Seiten (8 in Farbe) gegen 5,- Euro Schutzgebür plus Porto zu. Ab vier Exemplare berechnen wir 4,50 und ab acht Exemplaren 4,- pro Exemplar. Bestellungen gerne per Email: imi@imi-online.de

 

Im vergangenen November beschäftigte sich der Jahreskongress der Informationsstelle Militarisierung mit dem Thema „Krieg im Informationsraum“. Anlass war einerseits die Aufstellung des Kommandos Cyber- und Informationsraums der Bundeswehr mit etwa 14.000 Dienstposten, die mittlerweile intensiv, wenn auch unvollständig geführte Debatte um Cybersicherheit sowie das zunehmend sichtbare Unbehagen mit einseitiger Berichterstattung über außenpolitische Themen in den Medien. Die Beiträge wurden nun aktualisiert in einer Broschüre zusammengestellt.

Um sich dem Thema zu nähern, wurden verschiedene Zugänge gewählt. So wird einerseits dargestellt, was EU und NATO unter strategischer Kommunikation verstehen und welche Rolle dabei sog. Social Media spielen. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit der Rolle von Geheimdiensten bei der Überwachung und Beeinflussung der öffentlichen Meinung und mit der Cyberkriegführung. Auch die militärische Kommunikations-Infrastruktur der Bundeswehr und die hieran beteiligten privaten Unternehmen werden unter die Lupe genommen. Abschließend werden Schieflagen in der Berichterstattung anhand der Kämpfe um Aleppo und Mossul dargestellt, wissenschaftliche Erklärungsansätze hierfür vorgestellt und um die Sichtweise einiger Medienschaffender ergänzt. Ein weiterer Beitrag beschäftigt sich aus künstlerischer Perspektive mit der Frage, wie der kriegerische Alltag aus unserer Sprache und unserem Denken verdrängt wird.

Die Broschüre kann hier kostenlos heruntergeladen werden:
www.imi-online.de/download/Informationsraum2018-Web.pdf

Gerne schicken wir die gebundene Broschüre mit 72 Seiten (8 in Farbe) gegen 5,- Euro Schutzgebür plus Porto zu. Ab vier Exemplare berechnen wir 4,50 und ab acht Exemplaren 4,- pro Exemplar. Bestellungen gerne per Email, Post oder telefonisch an die:

Informationsstelle Militarisierung e.V.
Hechingerstr. 203
72072 Tübingen
imi@imi-online.de / 07071 49154

INHALTSVERZEICHNIS:

— Die Vorwegnahme des Postfaktischen und der Strategischen Kommunikation durch die NATO (Sven Wachowiak)
— Von der Heimatfront bis ins Schlachtfeld: Die NATO im Infokrieg (Jürgen Wagner)
— Europa im Kommunikationskrieg (Christoph Marischka)
— Social Media als Kriegsinstrument (Jacqueline Andres)
— Leaks und die Konstruktion von Wirklichkeit (Claudia Haydt)
— Massenüberwachung, Hacking und diskursive Interventionen von Geheimdiensten (Moritz Tremmel)
— Der Informationsraum aus militärischer Sicht (Hans-Körg Kreowski)
— Battle Management Language – Sprachlose Mythen militärischer Strukturen (Franz Wanner)
— Die Hybridität und Territorialität des Informationsraums der Bundeswehr (Christoph Marischka)
— Schnittstelle zum Cyberkrieg – Der Branchenverband AFCEA (Andreas Seifert)
— Real War and Fake News: Aleppo und Mossul (Joachim Guilliard)
— Verzerrungen in der außenpolitischen Berichterstattung – Erklärungsansätze (Christopher Schwitanski)
— Die fabelhafte Welt des Malibot (Alexander Kleiß)
— Herausforderungen für einen kritischen Journalismus (Anna Hunger)
— Perspektiven aus dem Freien Radio (Judith Lauterbach)
— Militär-Werbung bis zur Kenntlichkeit verändern (Michael Gode)

Die ganze Broschüre zum Download:
http://www.imi-online.de/download/Informationsraum2018-Web.pdf

 

 

 

Ähnliche Artikel