IMI-Mitteilung

IMI lädt ein: NATO-Ost – Aufmarsch und Protest

Dienstag, 7.2.2016, 19:00 Uhr, IMI-Büro im Sudhaus (Hechingerstrasse 203)

von: 3. Februar 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Auf dem Warschauer NATO-Gipfel im Juli 2016 wurde u.a. die Verlegung von vier NATO-Bataillonen à 1.000 Soldaten in vier Länder Osteuropas beschlossen. So stationiert Deutschland etwa 500 Kräfte in Litauen. Zusätzlich haben die USA begonnen, mit umfangreicher logistischer Unterstützung der Bundeswehr ein ähnlich großes Kontingent an die NATO-Ostflanke zu verlegen. Der Truppenaufmarsch erfolgt seit Anfang 2017 wesentlich über deutsches Gebiet, wogegen sich erfreulicherweise an verschiedenen Orten Protest geregt hat. Der Vortrag von Tobias Pflüger soll einen Überblick über die wichtigsten aktuellen NATO-Aufrüstungsinitiativen geben und über die jüngsten Proteste in den diversen Städten berichten. Wir sehen die Veranstaltung auch als Teil der Mobilisierung zu den Protesten gegen die NATO-Sicherheitskonferenz (http://sicherheitskonferenz.de/).

Wie immer mit Snacks und Getränken im gemütlichen Rahmen im IMI-Büro im Sudhaus.

Ähnliche Artikel