Über IMI

Die Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. arbeitet seit 1996 in einem breiten Spektrum friedenspolitischer Themen mit einem starken Fokus auf Deutschland und seine Rolle in der Welt.

Als gemeinnütziger Verein ist es unser Ziel mit unseren Analysen und Informationen einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. Wir verstehen uns dabei als ein Mittler zwischen der Friedensbewegung und der wissenschaftlichen Bearbeitung von Konflikten und Konfliktkonstellationen durch die Wissenschaft (siehe hierzu auch unsere Satzung).

Die Informationsstelle gibt die Internet-Zeitschrift IMI-List heraus, die wichtige Ereignisse zeitnah kommentiert und auf aktuelle Texte und Informationen verweist. Die IMI-List wird derzeit von über 1000 Personen abonniert und erscheint ein bis zwei Mal im Monat. Der AUSDRUCK ist das Infomagazin von IMI und erscheint alle zwei Monate in einem Umfang von ca. 28-32 Seiten. In Ihm werden umfangreiche Analysen in einem ansprechenden Layout präsentiert. Zu weiteren Publikaktionen von IMI.

Über unsere Publikationstätigkeit hinaus führt die Informationsstelle auch regelmäßig eigene Veranstaltungen durch. So widmet sich der jährliche Kongress im November meist einem Thema aus unseren Schwerpunkten und bringt hier fachkundiges Publikum und kompetente Vortragende zusammen. Die Kongresse geben Gelegenheit, sich aktiv in eine laufende, aktuelle Diskussion einzubringen und Informationen zu sammeln. Über unseren Kongress hinaus stehen Referentinnen und Referenten aus den Reihen von IMI für kleine und große Veranstaltungen zur Verfügung – siehe auch unsere ReferentInnen-Liste.

Die Informationsstelle Militarisierung e.V. finanziert sich über Beiträge der Mitglieder und Spenden und wird durch einen Förderverein unterstützt. Der IMI-Förderverein Analyse und Frieden ist 2009 gegründet worden, um Freunden der Informationsstelle Militarisierung die Möglichkeit zur dauerhaften Förderung zu bieten, ohne sich gleich als Mitglieder engagieren zu müssen. Der IMI-Förderverein stellt seine Mittel der Informationsstelle zur Verfügung und informiert seine Mitglieder und Spender über die Arbeit der IMI.

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie unsere Arbeit unterstützen können oder wenn Sie noch fragen zu IMI haben, können sie gerne direkt Kontakt aufnehmen.

Informationsstelle Militarisierung e.V.
Hechinger Str. 203
72072 Tübingen
Telefon: 07071/49154
Fax: 07071/49159
imi@imi-online.de
www.imi-online.de

Was bietet IMI?

* Regelmäßig erscheinende Mailingliste: IMI-List
* Umfangreiche Informationsmaterialien/Publikationen: IMI-Studien, Ausdruck,…
* Informationen zu aktuellen politischen Entwicklungen und zu den Aktivitäten von IMI
* Vermittlung von Referent/inn/en
* Bearbeitung von Rechercheaufträgen und Erstellung von (Auftrags)Studien*
* Eine umfangreiche Datenbank*
* Regelmäßige Treffen zur Planung von Veranstaltungen, Aktionen und zur inhaltlichen Diskussion konkreter Schwerpunktthemen

(*Für Kopien und Versandkosten müssen IMI-Mitglieder lediglich die Selbstkosten übernehmen)

Wer macht bei IMI mit?

Wir arbeiten als Gruppe. Die zentralen Entscheidungen werden bei den etwa monatlichen Aktiventreffen demokratisch gefällt. Jede/r, der/die aktiv mitarbeiten will, ist willkommen. Der Verein hat einen Vorstand, der das “formale” Tagesgeschäft erledigt und Beiräte die sich mit ihrer Kompetenz und Erfahrung immer wieder in die direkte inhaltliche Arbeit von IMI einbringen. Wir sind als Verein organisiert. Der Verein IMI e.V. ist eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Die Satzung des Vereins IMI e.V. und eine kurze Selbstvorstellung von IMI liegen zum Download bereit.

Auf der IMI-Mitgliederversammlung am 17. Juni 2012 wurden die neuen Beiräte und Vorstände der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. gewählt. Hier die Liste der Gewählten:

IMI-VORSTAND: Jürgen Wagner (geschäftsführend); Dr. Andreas Seifert (Kassierer); Michael Haid (erweiterter Vorstand); Claudia Haydt (erweiterter Vorstand); Christoph Marischka (erweiterter Vorstand); Tobias Pflüger (erweiterter Vorstand); Jonna Schürkes (erweiterter Vorstand).

IMI-BEIRÄTE (alphabetisch): Gerhard Bausch; Dr. Peter Clausing; Bärbel Danner; Dirk Eckert; Frederico Elwing; Michael Schulze von Glaßer; Dr. Till Gocht; Kevin Gurka; Martin Hantke; Lühr Henken; René Jokisch; Dr. Lydia Krüger; Malte Lühmann; Thomas Mickan; Thomas Mitsch; Arno Neuber; Markus Pflüger; Johannes Plotzki; Bernhard Strasdeit; Daniel Weitbrecht.

Das IMI-Büro befindet sich in:

72072 Tübingen, Hechingerstraße 203

und was fehlt noch?

Weitere aktive Mitglieder, Förderer/innen und Spender/innen. Denn uns fehlt (leider) immer wieder Geld für Aktionen und Bürobetrieb. Siehe auch hier

Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.
IMI-Spendenkonto Kreissparkasse Tübingen:
IBAN: DE64 6415 0020 0001 6628 32
BIC: SOLADES1TUB

IMI-Förderverein Analyse und Frieden e.V.
IBAN: DE54 6415 0020 0001 7669 96
BIC:  SOLADES1TUB

Spendenbescheinigungen werden zum Jahreswechsel zugesandt.

cheap jordans

cheap air max

Calzoncillos Calvin Klein

Camisetas De Futbol Baratas

michael kors bags outlet

Google Shopping

cheap nike air max