IMI-Aktuel 2019/375

Berateraffäre: Zwei Skandale

von: 28. Juni 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

N-tv interviewte den SPD-Abgeordneten Dennis Rohde, Mitglied im Untersuchungsausschuss über die Berateraffäre im Verteidigungsministerium: „Die Affäre hat für mich zwei Stränge. Der eine ist, dass offenbar im großen Stil Aufträge an externe Berater rechtswidrig vergeben und dabei offensichtlich Firmen bevorzugt wurden, die einen guten Draht ins Verteidigungsministerium hatten. Der zweite Skandal ist die Art und Weise, wie das Ministerium die Aufklärung der Affäre angeht oder eben nicht angeht.“ (jw)

Ähnliche Artikel