IMI-Aktuell 2018/514

Südbaden: „freilaufendes Manöver“

von: 11. September 2018

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

In den kommenden Tagen dürften sich bis zu 500 Soldaten in größeren Kolonnen durch Südbaden und auch durch Freiburg bewegen, wie die Badische Zeitung (online) berichtet. Hintergrund sei ein „freilaufendes Manöver“ von EU und NATO, in der „Abwehrverfahren gegen die Wirkung von atomaren, biologischen und chemischen Kampfmitteln“ geübt werden sollen: „In Stetten am kalten Markt geht’s los, Donaueschingen spielt eine Rolle und am 20. September verlässt das Manöver Südbaden in Richtung Sigmaringen. Der gesamte Übungsraum erstreckt sich der Bundeswehr zufolge von der französischen bis an die schweizerische und österreichische Grenze.“

Ähnliche Artikel