IMI-Aktuell 2016/736

Afghanistan: Sammelabschiebung

von: 15. Dezember 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Trotz der verheerenden Situation in Afghanistan (siehe IMI-Analyse 2016/24) wurde gestern von Frankfurt aus die erste Sammelabschiebung in das Land durchgeführt, wie u.a. der Tagesspiegel berichtet: „In der Nacht und am Morgen kam die Bundespolizei und nahm abgelehnte Flüchtlinge aus Afghanistan mit, die in Deutschland kein Bleiberecht haben. 34 von ihnen wurden noch am Mittwochabend dann vom Flughafen Frankfurt in die afghanische Hauptstadt Kabul geflogen. Damit hat Deutschland die erste sogenannte „Sammelabschiebung“ vollzogen – also eine gebündelte Abschiebung in ein Land, in denen den zurückkehrenden Menschen angeblich keine Verfolgung droht.“ (jw)

Ähnliche Artikel