Audio-Dokumentation der „Veranstaltungsreihe für den Frieden“ in Münster

Eine Initiative des ehemaligen Referats für Frieden und Internationalismus des Münsteraner Uni-AStA

von: Dokumentation / unbekannt / ehemaliges Referat für Frieden und Internationalismus des Münsteraner Uni-AStA | Veröffentlicht am: 2. August 2002

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Link: http://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/

Vom Oktober bis Dezember 2001 an der Univerität Münster

—–

Edo Schmidt

Montag, 22. Oktober 2001 um 20 Uhr
Hörsaal F2, Fürstenberghaus am Domplatz:

„Demokratische Propaganda“
Wie in westlichen Demokratien Kriege vorbereitet werden…

Was haben der NATO-Angriffskrieg gegen Jugoslawien, die Besetzung Mazedoniens und der „Vergeltungskrieg“ nach den Terroranschlägen in den USA gemeinsam?
Alle drei Militäreinsätze verstoßen sowohl gegen das Völkerrecht als auch gegen das Grundgesetz! Und außerdem mußte durch eine gezielte Propaganda in den beteiligten westlichen Bevölkerungen erst noch eine „Kriegsbereitschaft“ hergestellt werden…

Edo Schmidt ist Lehrbeauftragter am Institut für Soziologie der Universität Münster.

Manuskript
http://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/Edo_Schmidt.rtf

—–

Eric Chauvistré

Der Traum von der Unverwundbarkeit:
Die Raketenabwehrpläne der USA

Montag, 5. November 2001 um 20 Uhr
Hörsaal F3, Fürstenberghaus am Domplatz:

Bereits vor dem Sternenkriegs-System SDI wurden Raketenabwehrprogramme der USA aufgrund mangelnder Funktionstüchtigkeit eingefroren. Nun soll die aktuelle Variante „National Missile Defense“ umgesetzt werden, obwohl nie bewiesen wurde, daß man „eine Gewehrkugel mit einer Gewehrkugel“ treffen kann. So ist das eben, wenn Manager von Rüstungskonzernen zu Militärchefs ernannt werden…

Eric Chauvistré ist Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft der FU Berlin und Autor des Buches „Das atomare Dilemma“ (Espresso-Verlag).

Einleitung hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/05.11.01_Einleitung.wma

Vortrag hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/05.11.01_Vortrag.wma

Diskussion hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/05.11.01_Diskussion.wma

—–

Tobias Pflüger

Mazedonien, Afghanistan, Naher Osten:
Wohin ‚marschiert‘ die Bundeswehr?

Montag, 26. November 2001 um 20 Uhr
Hörsaal F2, Fürstenberghaus am Domplatz:

„Nach dem 11. September wird nichts mehr so sein, wie es war!“ Mittels der Erhöhung der Tabaksteuer wird die Bundeswehr zu einer Interventionsstreitmacht umgebaut. Dies verlangt nicht nur die „führende Rolle“ beim NATO-Einsatz in Mazedonien oder die vorgebliche „Bekämpfung“ des Terrorismus in Zentralasien, sondern v.a. die neuen Aufgaben der künftigen deutschen Interventionsarmee: die „Verfügbarmachung“ von Erdöl und ähnlichen Ressourcen für die „westlichen“ Industrienationen und die Aufrechterhaltung einer „Neuen Weltordnung“. Aber wird dies alles vom eigentlichen Verteidigungsauftrag der Bundeswehr grundgesetzlich gedeckt? Und wie ist dies alles mit der deutschen Geschichte vereinbar?

Tobias Pflüger ist Mitarbeiter der „Informationsstelle Militarisierung“ (IMI), Tübingen.

Vortrag hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/26.11.01_Vortrag.wma

Diskussion hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/26.11.01_Diskussion.wma

—–

Clemens Ronnefeldt

Irak, Jugoslawien, Afghanistan… – Die Zukunft der NATO

Montag, 10. Dezember 2001 um 20 Uhr
Hörsaal F2, Fürstenberghaus am Domplatz:

Die vergangenen Interventionen der NATO geben Aufschluß über die künftigen „Aufgaben“ und „Ziele“ des „Bündnisses kollektiver Sicherheit“…

Clemens Ronnefeldt ist Referent für Friedensfragen beim Internationalen Versöhnungsbund / Deutsche Sektion, Mainz.

Vortrag hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/10.12.01_Vortrag.wma

Diskussion hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/10.12.01_Diskussion.wma

—–

Wolf-Dieter Narr

Globalisierung und Gewalt

Wolf Dieter Narr ist Mitbegründer des „Komitee für Grundrechte und Demokratie“ und Politikprofessor an der FU Berlin.

Einleitung hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/20.02.02_Einleitung.wma

Vortrag hören
mms://e-education.uni-muenster.de/Frieden_und_Internationalismus/20.02.02_Vortrag.wma

—–

Ähnliche Artikel