in: Antifa Düren (antifa-dueren.de)

Ostermarsch Rhein/Ruhr am 30. 03. 2002

"Schluss mit der Kriegspolitik! Den Frieden vorbereiten!"

von: Antifa Düren / Dokumentation / Pressebericht | Veröffentlicht am: 3. April 2002

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

“Schluss mit der Kriegspolitik! Den Frieden vorbereiten!” – unter diesem Motto fand heute der Ostermarsch Rhein-Ruhr statt. Zahlreiche Menschen aus Friedensinitativen, der PDS, DKP, antifaschistischen Organisationen und christlichen Friedensgruppen versammelten sich vor dem Bahnhof in Düsseldorf zu einer Auftaktkundgebung.

Anschließend zogen 1500 Teilnehmer in einer Demonstration zum Rathausplatz an der Rheinpromenade. Weitere 200 Teilnehmer reisten per Schiff von Köln direkt zum Abschlusskundgebung an. Etwa 2000 Teilnehmer beteiligten sich an der Abschlusskundgebung mit anschließenden Friedensfest.

In Redebeiträgen riefen Wolfgang Gehrcke (MdB, PDS) und Steven Summers (Vietnam Veterans against War) zum Widerstand gegen die Kriegspolitik der Regierung auf. Ein Mensch aus Afghanistan berichtete über die Situation in seinem Land.

Tobias Pflüger (IMI, Tübingen) beschäftigte auch die jüngste Entwicklung in Israel / Palästina. Er verurteilte die jüngsten Selbstmordanschlage und forderte die israelische Regierung auf, die Truppen aus den besetzten Gebieten zurückzuziehen. Auch die gezielte Liquidierung von Palästinenser müsse sofort beendet werden. Pflüger analysierte den Afghanistankonflikt und stellte fest “Mit dem KSK sind erstmals deutsche Bodentruppen in Kampfhandlungen verwickelt”. Mit deutscher Unterstützung würden Kriege gegen Irak und Somalia vorbereiten, in zahlreichen Staaten seien mittlerweile Truppen der Bundeswehr stationiert (Kuwait, Dschibuti, Afghanistan, Jugoslawien etc.). “Wir sagen nein zu einem Angriff gegen den Irak und andere Staaten” bekräftigte Pflüger. Er rief zur Beteiligung an den Protesten gegen den Bush-Besuch im Mai in Berlin auf.

Kulturell untermalt wurde die Abschlusskundgebung durch die Gruppe “Magic Street Voices” aus Köln und Rap von Steven Summers.

Ähnliche Artikel