Termine / Veranstaltungen

Klar, ein großer Schwerpunkt der IMI ist die Aufarbeitung und Recherche von Informationen zu allen möglichen Militarisierungstendenzen, besonders hier in Deutschland. Daneben beschäftigen uns aber auch eine Reihe weiterer Dinge, ein großer Posten sind zum Beispiel Vorträge und Reden bei Demonstrationen, die wir hier dokumentieren:

September 2019

— 12. September (Ludwigsburg): Claudia Haydt: Die Militarisierung der EU: Der (un)aufhaltsame Weg zur militärischen Großmacht, verdi-Haus, Ludwigshafen, Kaiser-Wilhelm-Str. 7, 19h30

August 2019

— 28. August (Frankfurt): Claudia Haydt und Omid Nouripour (Streitgespräch) EU-Sicherheitspolitik: Der (un)aufhaltsame Weg zur Großmacht?, Haus am Dom, 19h

— 15. August (Braunschweig): Claudia Haydt: Feindbilder, ihre Konstruktion und ihre Instrumentalisierung, Friedenszentrum 18h30

Juli 2019

— 22. Juli: Mobi: Rheinmetall – Produktion, Profite und Proteste, Kollektivcafé Kurbad Kassel, 19:30 (Jacqueline Andres )

— 13. Juli: Polizeigesetz stoppen! Demo in Stuttgart (Informationsstelle Militarisierung e.V.)

— 10. Juli: Hausbar gegen das Cybervalley (Tübingen, Schellingstr. 6)

— 9. Juli: Militarisierung der Polizei – Autoritäre Verschiebung durch Aufrüstung und Gesetzesverschärfungen. Vortrag und Diskussion mit Martin Kirsch von der Informationsstelle Militarisierung(IMI), Tübingen, Schwäbisch Gmünd

— 8. Juli: »Muss Deutschland seine Rüstungsausgaben erhöhen, um in Sicherheit zu leben?« Vortrag und Diskussion mit Martin Kirsch (IMI) zum Thema Bundeswehr, Rüstungsindustrie und deutscher »Demokratie-Export«. Heute, 8.7., 19 Uhr, AWO-Keller, Aspacher Str. 32, Backnang. Veranstalter: Informationsstelle Militarisierung (IMI) e. V.