Quelle: Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. - www.imi-online.de

IMI-Aktuell 2015/550

Jemen: Luftangriffe auf Hochzeit

(08.10.2015)

Wie die britische Zeitung The Guardian berichtet, wurden bei zwei Luftangriffen der arabischen Koalition auf eine Hochzeitsfeier in der Provinz Dhamar mindestens 15 Personen getötet und 25 weitere verletzt. Der Angriff erfolgte obwohl die Houthis gestern eine Resolution des UN Sicherheitsrats zur Beendigung des Konflikts akzeptierten. Das Ziel der Luftangriffe war vermutlich der gastgebende Stammesführer, welcher ein bekannter Unterstützer der Houthis gewesen sein soll.

Erst vergangene Woche wurde eine Hochzeitsfeier in der Stadt Al Mokha bombardiert, wodurch 131 Menschen starben. Die arabische Koalition stritt eine Beteiligung an dem bisher tödlichsten Angriff des Konfliktes ab.

Seit März bekämpft die arabische Koalition unter Führung Saudi Arabiens die mit dem Iran alliierten Houthis durch Luftangriffe. Bisher starben laut The Guardian mehr als 4000 Menschen durch den Krieg im Jemen, welcher das Land in eine humanitäre Krise trieb. (ja)

------------

Quelle: Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. - www.imi-online.de