IMI-Aktuell 2019/337

Laserwaffen für Bundeswehr

von: 13. Juni 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Laut einem Bericht von Europäische Sicherheit & Technik vom 12.06. plant die Bundeswehr aktuell die Ausschreibung für eine moderne Laserwaffe. Das Waffensystem soll von den Konkurrenten MBDA Deutschland und Rheinmetall Waffe und Munition gemeinsam hergestellt werde. Mit der Ausschreibung wird noch in diesem Monat gerechnet. Für die erste Anwendung bei der Bundeswehr soll die „Lasekanone“ auf einem Marineschiff vom Typ K130 installiert werden. Einsatzfeld des Waffensystems ist die Luftabwehr, v.a. gegen Drohnen und Artilleriegeschosse, die in der Luft in Brand gesetzt und zum Absturz gebracht werden sollen. Sollte dieser Versuch erfolgreich verlaufen werden bereits ähnliche Modelle auf einem Container zum Schutz von Feldlagern, oder als Waffenstation auf einem Panzerfahrzeug angedacht. Laserwaffen werden aktuell, neben Deutschland, Frankreich und Großbritannien auch in den USA, China und Russland mit Nachdruck beforscht und entwickelt. (mk)

Ähnliche Artikel