IMI-Aktuell 2019/204

Job Fort?

von: 5. April 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die Bundeswehr versucht mit provokativer Werbung an neue Rekruten zu gelangen – jüngster Streich der Versuch, Ford-Mitarbeiter anzulocken, die von einem  Verlust ihres Arbeitsplatzes bedroht sind. U.a. RPOnline berichtet: „Lustig oder geschmacklos? Die Bundeswehr wirbt mit einer eigenwilligen Anzeige um Ford-Mitarbeiter, deren Jobs auf der Kippe stehen. […] Auf der Titelseite einer Kölner Boulevardzeitung hatte die Bundeswehr eine Anzeige mit dem Text „Job Fort? Mach, was wirklich zählt“ platziert. Das Wort „Fort“ wurde dabei dem Ford-Logo nachempfunden. […] Bei Ford in Köln und in Saarlouis sollen demnächst 5400 Stellen über Abfindungen und Frühverrentungen wegfallen.“ (jw)

Ähnliche Artikel