IMI-Aktuell 2019/192

Ramstein: Dollarregen

von: 27. März 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die US-Airbase Ramstein in Rheinland-Pfalz ist u.a. Dreh- und Angelpunkt für US-Drohneneinsätze wie auch für das Raketenabwehrschild der NATO. Nach Informationen des Deutschlandfunks (via Bpb-Newsletter) soll sie bald deutlich ausgebaut werden: „Der Standort Ramstein mit dem größten Militär-Flughafen außerhalb der USA soll mit rund 119 Millionen Dollar ausgebaut werden. Weitere 100 Millionen fließen in Schulbauten für amerikanische Schüler in Kaiserslautern. Und – der größte Anteil, rund 320 Millionen – wird für den Neubau eines US-Hospitals nahe der Air Base in Ramstein verwendet. […] Der Kommandeur der Air Base Ramstein, General Mark August, bestätigt gegenüber Deutschlandfunk Kultur, dass demnächst 700 Air Force-Angehörige in die Region verlegt werden. Insgesamt sollen 1.500 zusätzliche US-Soldaten nach Deutschland kommen. Immer noch ist der Flughafen in Ramstein die wichtigste Drehscheibe für alle amerikanischen Operationen in Richtung Afrika oder den Nahen Osten.“ (jw)

Ähnliche Artikel