IMI-Aktuell 2019/103

U-Boote: Riesendeal

von: 12. Februar 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Im maritimen Sektor hat sich die französische Naval Group mit der italienischen Fincantieri zusammengetan, um ThyssenKrupp Marine Systems Konkurrenz machen zu können (siehe IMI-Aktuell 2017/694). Im Kampf um Marktanteile ist der Naval Group nun ein großer Coup gelungen, berichtet u.a. n-tv: „Der Deal ist in trockenen Tüchern: Australien und Frankreich haben den Kaufvertrag zum größten Rüstungsgeschäft in der Geschichte Australiens unterzeichnet. Im Rahmen des Großauftrags soll der französische Rüstungskonzern Naval Group die australische Marine mit neuen U-Booten im Gesamtwert von umgerechnet mehr als 30 Milliarden Euro ausstatten. Der Auftrag umfasst neben dem Bau und der Ausstattung auch die Instandhaltung der neuen U-Boot-Flotte.“ (jw)

Ähnliche Artikel