IMI-Aktuell 2019/071

Venezuela: US-Ölfirmen?

von: 31. Januar 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Der Nationale Sicherheitsbeamter von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, gilt schon seit langem als Ultrahardliner und war schon am Putschversuch in Venezuela 2002 involviert (siehe IMI-Analyse 2002/28). Kürzlich erst signalisierte er die Bereitschaft, als mögliches Vorspiel einer US-Intervention 5.000 US-Soldaten nach Kolumbien zu verlegen. Nun sprach er bei Zero Hedge (via Bpb-Newsletter) das unmittelbare Interesse an, dass nach einem Sturz des venzolanischen Präsidenten Maduros die US-Ölindustrie großangelegt einsteigen könnte: „We’re in conversation with major American companies now…It would make a difference if we could have American companies produce the oil in Venezuela. It would be good for Venezuela and the people of the United States.“ (jw)

Ähnliche Artikel