IMI-Aktuell 2019/058

Berater: Brückenkopf

von: 26. Januar 2019

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Spiegel Online liefert weitere Details zur Berateraffäre im Vereidigungsministerium: „Ein Mitarbeiter der Beratungsfirma Accenture hat sich in einem internen Firmenblog mit guten Kontakten zur Bundeswehr gebrüstet. Seit 2015 habe man es ‚ziemlich erfolgreich‘ geschafft, einen ‚Brückenkopf‘ in der Führungsspitze des Verteidigungsministeriums zu errichten, schrieb Timo Noetzel, Direktor des Unternehmens, im Mai 2017. […] Aus Blog-Einträgen, die dem SPIEGEL vorliegen, geht hervor, dass der Umsatz von Accenture mit der Bundeswehr von 459.000 Euro im Geschäftsjahr 2014 auf rund 20 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2018 stieg.“ Noetzel ist kein unbekannter: Seit Jahren wirbt er zum Beispiel in der „Internationalen Politik“ für einen militaristischeren deutschen Kurs, was sich zwischenzeitlich wohl überaus bezahlt gemacht hat. (jw)

Ähnliche Artikel