IMI-Aktuell 2018/548

C-130 Hercules: Milliardenauftrag

von: 28. September 2018

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Annähernd eine Milliarde soll die Anschaffung des Transportflugzeug C-130 Hercules des US-amerikanischen Herstellers Lockheed Martin, 246 Millionen mehr, als ursprünglich angeboten, berichtet u.a. das Handelsblatt. Die Flugzeuge dienen zur Landung auf kleinen Flughäfen („Behelfspisten“) und sollen gemeinsam mit Frankreich genutzt werden: „Die neuen Maschinen werden neben vier französischen Hercules-Fliegern in Evreux stationiert. Sie sind vor allem für „Evakuierungen aus krisenhaften Lagen im Ausland“ gedacht, sowie zur Rettung von Soldaten aus Einsatzgebieten oder Entführungsopfern aus entlegenen Gegenden. Das Verteidigungsministerium begründete den Kauf der Hercules-Maschinen damit, dass diese auch auf Behelfspisten landen können, zum Beispiel in Kidal oder Tessalit in Mali. Die großen A400M-Transportflugzeuge brauchen größere Landebahnen.“ (jw)

Ähnliche Artikel