IMI-Aktuell 2018/515

BND-Ausbilder: Extrem rechts?

von: 12. September 2018

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Unter dem Titel „BND-Ausbilder unter Extremismusverdacht“ berichtet tagesschau.de über das neue Buch von Martin Wagener, der Dozent an der „Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung“ ist, wo er Mitarbeiter*innen des BND ausbildet: „Wagener schlägt vor, für 20 Milliarden Euro rund um Deutschland eine Mauer mit Stacheldraht zu errichten, bewacht durch 90.000 Grenzsoldaten. Asylbewerber will er künftig in Lagern ohne Bewegungsfreiheit oder Integrationsangebote internieren lassen. Skurril wirken Passagen, in denen er beispielsweise vorschlägt, den Stacheldraht mit Stoff zu überziehen, damit Vögel sich nicht verletzen.“ Nun werde untersucht, ob im Buch „rechtsextremes oder rassistisches Gedankengut vertreten wird“ und sein Arbeitgeber Konsequenzen ziehen soll. Der Politikwissenschaftler Martin Wagener war zuvor, von 2006 bis nach 2012 an der Uni Trier tätig gewesen.

Ähnliche Artikel