IMI-Aktuell 2018/504

Doch 60 Mrd.

von: 4. September 2018

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Das Handelsblatt berichtet (online) Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen habe der Geheimschutzstelle des Bundestages „ihre Pläne für die künftigen Fähigkeiten der Armee“ hinterlegt: „Zentraler Punkt: Der jährliche Verteidigungsetat soll bis 2023 auf 60 Milliarden Euro steigen, von knapp 43 Milliarden Euro im Jahr 2019… Ärger mit der SPD-Fraktion dürfte damit programmiert sein. Der bisherige Plan von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) sieht lediglich vor, dass der Etat auf 43,9 Milliarden Euro im Jahr 2022 steigt.“

Ähnliche Artikel