IMI-Aktuell 2018/462

Issoufou in Meseburg

von: 15. August 2018

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Am heutigen Mittwoch, 15.8.2018, besucht der Präsident des Niger, Mahamadou Issoufou, Deutschland und wird sich im Schloss Meseburg mit der Bundeskanzlerin treffen. Für 18:20 sind gemeinsame Pressestatements geplant. Tagesschau.de berichtet aus diesem Anlass über das repressive Vorgehen im Land, etwa gegen Proteste gegen das Haushaltsgesetz im vergangenen März. Außerdem zitiert der Artikel Sorgen „vor zunehmender Militarisierung“: „In seinem Land sorgen sich allerdings Bürgerrechtler und Aktivisten, dass der westafrikanische Staat zunehmend militarisiert wird: Deutsche, US-amerikanische, italienische und französische Soldaten sind in Niger stationiert. Franzosen und Amerikaner fliegen mit bewaffneten Drohnen über das Land, das von verschiedenen Terrorgruppen bedroht wird. Wer dagegen protestiert, muss mit Festnahme und Strafen rechnen.“

Ähnliche Artikel