IMI-Aktuell 2017/522

KSK-Ausbau: „Sehr kontra“

von: 28. August 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Zwischendurch sah es so aus, als sei die Suche nach einem neuen Übungsgelände für das Kommando Spezialkräfte (und wahrscheinlich auch US-Spezialkräfte) längst abgeschlossen und Heiterbach der klare Favourit. Doch nun wurde öffentlich, dass das Egelseegelände zwischen Deckenpfronn und Oberjesingen und Weil der Stadt weiterhin im Rennen sind. Daraus erfuhren die lokalen Politiker_innen offenbar aus der Zeitung und zeigten sich wenig begeistert, wie der Gäubote berichtet. Eine Gemeinderätin zeigte sich „schockiert“, ein andere gab die Einschätzung ab, dass die Stimmung vor Ort „sehr kontra“ sei. Kritisiert wird natürlich v.a. der Fluglärm. An der Funktion der Elitetruppe, die durch zahlreiche Skandale (siehe IMI-Standpunkt 2017/026) auf sich aufmerksam macht, hatte zumindest Ulrich Lutz von der Freien Wählervereinigung (FWV): „‚Wenn man einerseits nach Sicherheit verlangt, muss man andererseits auch Übungsflächen bereitstellen.‘ In der gegenwärtigen Situation brauche man eine gut funktionierende Bundeswehr.“

Ähnliche Artikel