IMI-Aktuell 2017/451

Rumänien: US-Basis

von: 31. Juli 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die Stuttgarter Nachrichten berichten recht ausführlich über den Ausbau einer rumänischen Militärbasis nahe der Schwarzmeerküste, die zukünftig als zentrales Logistikdrehkreuz der US-Armee dienen soll. Obwohl man von einer dauerhaften Stationierung nicht sprechen will, ist die Unterbringung von etwa 2.500 Soldaten geplant und es soll sogar ein Hangar zur Wartung von Black-Hawk-Hubschraubern gebaut werden. „Die USA haben 2015 und 2016 laut Copeland 130 Millionen Euro in die Modernisierung von Einrichtungen im Baltikum, in Polen sowie Rumänien und Bulgarien investiert. Hinzu kommen rund 200 Millionen Euro der Nato. Und im – noch nicht verabschiedeten – US-Verteidigungshaushalt 2018 werden dafür sogar 290 Millionen Euro eingeplant“, so die Stuttgarter Nachrichten weiter. „Auf der Luftwaffenbasis organisiert die Logistik der größte private Militärdienstleister KBR (ehemals Kellog, Brown & Root). Als Baufirma fungiert die österreichische Strabag“.

Ähnliche Artikel