IMI-Aktuell 2017/442

Faßberg: Unmut

von: 27. Juli 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Oberstabsfeldwebel Paul Hicks vom Fliegerhorst Faßberg zeigte sich gegenüber der Celleschen Zeitung empört über einen Schriftzug „Soldaten sind Mörder“, den Unbekannte vor dem Tag der Bundeswehr auf der Landesstraße 280 von Unterlüß angebracht hatten: „Es wird hier zwar ,nur‘ auf die Institution Bundeswehr gezielt, aber es geht hier auch um Menschen – um Menschen, die sich gekränkt fühlen und ihren Kindern erklären müssen, warum so etwas gesagt und geschrieben werden darf, und vor allem, warum es so lange auf der Straße öffentlich bleibt“, wird Hicks zitiert. Tatsächlich habe die Straßenmeisterei bereits versucht, den Schriftzug zu entfernen, war daran aber nun gescheitert. Nun wolle man die Stelle „mit einer Bitumenemulsion ansprühen und anschließend absplitten“.

Ähnliche Artikel