IMI-Aktuell 2017/427

Mossul: Opferzahlen

von: 20. Juli 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

In die „Schlacht um Mossul“ waren viele Akteure verwickelt (siehe IMI-Studie 2017/11). Nun sickern allmählich Informationen über die Opferzahlen durch. So veröffentlichte Amnesty International kürzlich die Studie „Iraq: At any cost“, die allein für den Westteil der Stadt. Sie kommt zu dem Ergebnis, allein zwischen 19. Februar und 19. Juni 2017 seien bei den Auseinandersetzungen 5805 Zivilisten ums Leben gekommen. Parallel dazu berichtet der Independent über einen  Geheimdienstbericht, der im zugespielt worden sei, demzufolge bei den Kämpfen um Mossul insgesamt 40.000 Menschen getötet worden sein sollen. (jw)

Ähnliche Artikel