IMI-Aktuell 2017/401

KSK im Innern

von: 11. Juli 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Dag Baehr, der bis vor Kurzem Kommandeur des Kommandos Spezialkräfte war, gab der Augsburger Allgemeinen ein Interview, in dem er auch auf die Möglichkeit eines Einsatzes des KSK im Innern angesprochen wurde. Daraufhin räumte er ein, dass dies trainiert würde: „Ich kann das nicht ausschließen. Solange ich das nicht ausschließen kann, muss ich es auch üben. Die Entscheidung darüber treffen aber andere. Die Diskussion über die Einsätze im Inneren ist angesichts der aktuellen Sicherheitslage notwendig.“ Weiter erläutert er: „Wenn Sie sich die potenziellen Gegner – die Terroristen – anschauen, dann sind das alles militärisch gut ausgebildete, auch militärisch ausgerüstete, rücksichtslose Gegner, die mit Verfahren der unkonventionellen Kriegsführung agieren. Solchen Gegnern mit der Polizei begegnen zu wollen, setzt eine Militarisierung der Polizei voraus“. (bk)

Ähnliche Artikel