IMI-Aktuell 2017/397

Rostock: Brückenkopf

von: 10. Juli 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die Marinebasis Hohe Düne soll womöglich zur NATO-Basis ausgebaut werden, berichtet die Ostsee-Zeitung (online). Zukünftig solle die Basis als „Brückenkopf der Nato … gen Osten“ fungieren und „logistische Zwecke“ erfüllen. Außerdem sollen „500 bis 600 zusätzliche Soldaten … mit der Stationierung eines zweiten Korvetten-Geschwaders in Hohe Düne hinzukommen. Mit dem Marinekommando im Stadtzentrum wären rund 3000 Marine-Soldaten und zivile Beschäftigte in Rostock.“

Ähnliche Artikel