IMI-Aktuell 2017/366

Katar: Neue Forderungen

von: 23. Juni 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Nachdem von saudische Seite bereits unmittelbar nach der Blockade Katars diverse Forderungen für eine Re-Normalisierung der Beziehungen gestellt wurden (IMI-Aktuell 2017/324), haben nun wohl Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Ägypten nachgelegt, wie Spiegel Online berichtet. Katar habe zehn Tage Zeit, den – extrem weitreichenden – Forderungen nachzukommen, allerdings ist unklar, was passieren soll, wenn dies wie absehbar nicht geschehen sollte: „Vier arabische Staaten haben Katar Bedingungen gestellt, bei deren Erfüllung die Blockade des Emirats gestoppt würde. Zu den 13 Forderungen gehören demnach die Schließung des Senders Al Jazeera, eine Einschränkung der Beziehungen zu Iran, die Auflösung der türkischen Militärbasis in Katar und die Auslieferung aller designierten Terroristen, sagte ein Vertreter einer der vier Staaten der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.“ (jw)

Ähnliche Artikel