IMI-Aktuell 2017/306

Friedensgutachten: EU-Rüstung

von: 1. Juni 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Mit der „Bratislava-Agenda“ hat die EU einen umfassenden Militarisierungsprozess auf die Schiene gesetzt (siehe IMI-Analyse 2017/13). Was dem frisch erschienenen „Friedensgutachten“ dazu u.a. einfällt ist, lobend zu sagen, in der EU seien inzwischen „die Weichen richtig gestellt“ worden: „Da die EU ihre Sicherheit künftig nicht mehr den USA überlassen kann, gilt es, der gemeinsamen Sicherheit und Verteidigung einen höheren Stellenwert einzuräumen, wozu auch die Koordination der Rüstungspolitik gehört.“ (jw)

Ähnliche Artikel