IMI-Studie 2017/08

„Frieden und Sicherheit“

Rezension einer Unterrichtseinheit zum Bereich Internationale Politik

von: Horst Leps | Veröffentlicht am: 17. Mai 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

 

Bei der IMI-Studie „Frieden und Sicherheit“ handelt es sich um eine gekürzte Variante, die Langfassung ist unter demselben Titel vollständig hier abrufbar.

 

 

Zusammenfassung

Dieser Text beschäftigt sich mit der Unterrichtseinheit (UE) „Frieden und Sicherheit“, die als Schülermagazin 2015/2016 für die Sekundarstufe II mit einer Lehrerhandreichung 2015/2016 im Eduversum-Verlag erschienen ist. Sie wird daraufhin überprüft, ob sie fachdidaktischen Maßstäben für den Politikunterricht entspricht: dem Prinzip des Exemplarischen Lernens und dem Beutelsbacher Konsens. Im Durchgang durch fast jedes vorgeschlagene Modul und fast jede Materialzusammenstellung zeigt sich, dass diese UE einen fachlich viel zu schmalen Zugang zum Gegenstandsbereich hat und deshalb weder dem einen noch dem anderen fachdidaktischen Grundsatz gerecht werden kann. Die Gegenstände des Unterrichts werden den Schülerinnen und Schülern in der Regel in den inhaltlichen Grenzen des Weißbuches 2006 des Bundesverteidigungsministeriums gezeigt.

Ganze Studie hier abrufbar: www.imi-online.de/download/IMI-Studie2017-8-Schulmaterial.pdf

 

 

 

Ähnliche Artikel