IMI-Aktuell 2017/251

Afghanistan: Mehr NATO-Truppen?

von: 2. Mai 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg brachte eine Erhöhung und zeitlich stärkere Entfristung des aktuell ca. 13.000 Soldaten umfassenden NATO-Kontingentes in Afghanistan ins Spiel. Eine Entscheidung werde wohl im Juni gefällt. Die Deutsche Welle fasst seine Aussagen folgendermaßen zusammen: „Die Sicherheitslage in Afghanistan sei eine ‚Herausforderung‘, sagte Stoltenberg der ‚Welt am Sonntag‘ (WamS). Daher beschäftige sich das Militärbündnis mit der Frage, ‚ob wir die Ausbildungsmission ‚Resolute Support‘ mit derzeit rund 13.000 Mann personell weiter aufstocken werden‘. Zudem werde erwogen, die Trainingsmission nicht mehr wie bisher von Jahr zu Jahr zu verlängern, ‚sondern um einen größeren Zeitraum‘, sagte der ehemalige norwegische Ministerpräsident dem Blatt. ‚Damit würden wir eine längerfristige Perspektive schaffen.'“ (jw)

Ähnliche Artikel