IMI-Aktuell 2017/235

USA: Freie Hand für die Generäle

von: 26. April 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Streitkräfte & Strategien veröffentlichte einen Bericht zum großen Einfluss der Militärs in der Trump-Administration: „Der neue US-Präsident gibt der Militärführung bei ihren Entscheidungen einen sehr  großen  Freiraum – ganz  anders  als  sein  Vorgänger. [Es] besteht dadurch die Gefahr, dass der Primat der Politik auf der Strecke bleibt, ein Konflikt auf diese Weise angeheizt und eskaliert wird – insbesondere wenn Militäroperationen keine politische Strategie zugrundeliegt bzw. kein politisches Konzept erkennbar ist.  […] Eine  Direktive  sei  vorbereitet worden,  nach  der das Pentagon gezielte Tötungen ohne ausdrückliche Zustimmung des Weißen Hauses  durchführen  dürfe.“ (jw)

Ähnliche Artikel