IMI-Aktuell 2017/196

Cyberrekrutierung

von: 5. April 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

IT-Fachleute sind aufgrund zahlreicher gut bezahlter Alternativen Mangelware in der Bundeswehr. Erst kursierte deshalb die Idee, hier vor allem auch auf Reservisten zuzugehen (siehe IMI-Aktuell 2017/172). Nun berichtet Der Westen, das Verteidigungsministerium habe verstärkt Studienabbrecher im Visier und wolle zudem auch die Fitnesskriterien überdenken: „Die Aufstellung einer Cyberarmee für die Bundeswehr erfordert nach Ansicht der Staatssekretärin im Verteidigungsministerium, Katrin Suder, ein Umdenken bei der Suche nach Personal. […] Es gebe viele ‚Nerds‘, die ihr Studium abbrechen. Mittlerweile dürften sie in der Truppe auch mit abgebrochenem Studium bestimmte höhere Laufbahnen einschlagen. Auch der Fitnessgrad müsste bei der Einstellung überdacht werden.“ (jw)

Ähnliche Artikel