IMI-Aktuell 2017/001

Stationierungskosten

von: 9. Januar 2017

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Im Trierischen Volksfreund findet sich ein Artikel über die deutschen Zuschüsse für die Stationierungskosten von US-Soldaten hierzulande: „Eine Volksfreund-Anfrage beim Bundesbauministerium zeigt, dass Deutschland in den vergangenen zehn Jahren rund 600 Millionen Euro für die Baubetreuung von US-Kindergärten, -Flugzeughangars oder -Fitness-Centern gezahlt hat. […] Hinzu kommen jährlich „Verteidigungsfolgekosten“ von zig Millionen Euro: Sozialausgaben für entlassene Zivilangestellte der Amerikaner, Zahlungen für Schäden, die das Militär verursacht hat – sei es durch Autounfälle oder durch freigesetzte Schadstoffe – oder Grundsteuern für die Stützpunkte. 2015 summierten sich diese Kosten auf 56,4 Millionen Euro. 2016 werden es wohl 42,3 Millionen Euro.“ (jw)

Ähnliche Artikel