IMI-Aktuell 2016/630

Dülmen: US-Depot

von: 24. Oktober 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Die USA haben angekündigt, Material für die Verlegung einer Panzerbrigade (5.000 Soldaten) an die Grenzen Russlands in Europa Vorpositionieren zu wollen. Wie die junge Welt berichtet, scheint hierbei Dülmen in NRW eine wichtige Rolle zu spielen: „Die USA bauen ihre militärische Präsenz in Deutschland weiter aus. Dabei gewinnt unerwartet nun das nordrhein-westfälische Dülmen an Bedeutung für ihre Kriegspolitik. […] Anfang Oktober 2016 hat die US-Armee, in der Öffentlichkeit kaum beachtet und für die lokale Politik sehr überraschend, die Befehlsgewalt über dieses 46 Hektar große Areal übernommen. […] Die Zeitschrift der US-Streitkräfte, Stars and Stripes, zitierte am 15. Juli den US-Army-Sprecher in Europa, Donald Wrenn: »Das Areal mit großen Lagerhallen und einem funktionierenden Bahnanschluss (…) ist gut geeignet, unsere kurzfristigen Lagerbedarfe abzudecken.« Es geht in diesem Bericht unter anderem um bewaffnete und gepanzerte Fahrzeuge. Am 1. September machte Stars and Stripes klar, wohin die Reise gehen soll: Seit der »Annexion der Krim (…) hat das Europäische Kommando der USA nach Möglichkeiten gesucht, seine Präsenz in Europa auszubauen.«“ (jw)

Ähnliche Artikel