IMI-Aktuell 2016/620

TLVS: Kostenexplosion

von: 18. Oktober 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Auch Ursula von der Leyen, die eigentlich angetreten war, um die Rüstungsprojekte der Bundeswehr „effizienter“ zu machen, scheint hier ihre Probleme zu haben. Jüngstes Beispiel sind Meldungen, das Taktische Luftverteidigungssystem (TLVS), der Nachfolger von MEADS, werde deutlich teurer. Augengeradeaus zitiert hierzu aus einer Reuters-Meldung: „Die Kosten für das neue Raketenabwehrsystem der Bundeswehr namens Meads könnten sich nach Angaben von Insidern um mehrere Milliarden Euro erhöhen. Die Fertigentwicklung des Systems werde laut Angebot bis zu drei Milliarden Euro teuerer als erwartet, sagten mehrere mit dem Projekt vertraute Vertreter aus Sicherheitskreisen der Nachrichtenagentur Reuters. Ein anderer Insider setzte die Gesamtkosten für Fertigentwicklung und Bau sogar noch höher an und zeigte sich skeptisch zur Zukunft des Rüstungsvorhabens: ‚Bei neun oder zehn Milliarden Euro ist es schwierig zu wissen, wie man denn dort noch verhandeln kann.‘“ (jw)

Ähnliche Artikel