IMI-Aktuell 2016/556

Snowden & Washington Post: Verrat

von: 20. September 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Über einen wirklich bemerkenswerten Fall journalistischer Doppelbödigkeit berichtet The Intercept (via Bpb-Newsletter). In einem Leitartikel sprach sich die Post gegen die Begnadigung Edward Snowdensaus – was sie vor Jahren aber nicht davon abhiehlt, auf Grundlage seiner Enthüllungen für ihre Berichterstattung den Pulitzer-Preis einzuheimsen: „In doing so, the Washington Post has achieved an ignominious feat in U.S. media history: the first-ever paper to explicitly editorialize for the criminal prosecution of its own source — one on whose back the paper won and eagerly accepted a Pulitzer Prize for Public Service.“ (jw)

Ähnliche Artikel