IMI-Aktuell 2016/550

Horn von Afrika: Chaos

von: 16. September 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Le Monde Diplomatique (via Bpb-Newsletter) veröffentlichte einen Beitrag zur chaotischen Lage am Horn von Afrika: „Die USA schaffen es nicht, ihre ‚Freunde‘ miteinander zu versöhnen, die ohne ihr Einverständnis Krieg führen, sich gegeneinander verschwören und ihre jeweils eigene Politik verfolgen, ohne auf die USA Rücksicht zu nehmen. Dabei nehmen sie mitunter sogar den US-amerikanischen Schutzschirm ohne Erlaubnis in Anspruch. Das gilt zum Beispiel für die Koalition des GCC, die für fast 10 Milliarden Dollar militärische Ausrüstung von den USA bekommen hat, um im Jemen einen Krieg zu führen, den Washington ohne große Begeisterung beobachtet. Auch von Äthiopien haben sich die USA entfremdet, weil sie Eritrea geholfen haben. Die US-Politik in der Region bringt alle Klienten und Alliierten Amerikas gegeneinander auf – und treibt sie am Ende womöglich in die Arme Chinas.“ (jw)

Ähnliche Artikel