IMI-Aktuell 2016/507

Clinton: Liebling der Waffenlobby

von: 30. August 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Normalerweise erhalten Republikanische Präsidentschaftskandidaten mehr Spenden vonseiten der Waffenlobby – nicht so allerdings im Falle Donald Trumps. Trump, der mit einer wilden Mischung auf aggressiven (Flächenbombardierung von IS-Gebiet) und Isolationistischen (zB seine Positionen zu Russland und der NATO) Positionen aufwartet, ist der Waffenlobby offensichtlich ein zu unsicherer Kantonist. Wie ein Artikel im Spectator herausarbeitet, spenden die Top-25 Waffenproduzenten fünfmal mehr Geld an Clinton als an Trump: „Military contractors are overwhelmingly favoring Hillary Clinton for president with their political contributions this year. Though Republicans normally enjoy a slight fundraising advantage here, she currently leads Donald Trump 5-to-1 among donations from employees of the top 25 firms in this extremely lucrative, highly government dependent industry.” (jw)

Ähnliche Artikel