IMI-Aktuell 2016/076

NATO: Tausende nach Osten?

von: 11. Februar 2016

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Was sich schon länger abzeichnete, nämlich dass die NATO plant, die schon seit einiger Zeit ablaufende Aufrüstung ihrer Ostflanke (siehe IMI-Studie 2015/11) nochmals zu intensivieren, wurde noch auch offiziell bestätigt. NATO-Generalsekretär Stoltenberg tat vor die Presse und bestätigte die Verlegung weiterer Truppen nach Osteuropa. Die Zusammensetzung und Stärke der Einheiten sei zwar noch nicht entschieden, so Stoltenberg, doch gegenüber Berichten der vergangenen Woche, als noch von einer Verlegung von „mehreren hundert“ Soldaten die Rede war (siehe IMI-Aktuell 2016/072), steht jetzt laut Spiegel Online eine Zahl von mehreren Tausend im Raum: „Die Nato plant die größte Aufrüstung in Osteuropa seit Ende des Kalten Krieges. Das Bündnis will mehr Truppen und Material aufstellen, um Russland abzuschrecken. […] Nach Angaben aus Bündniskreisen ist im Gespräch, pro Land bis zu 1000 Bündnissoldaten zu stationieren. Als Standorte sind neben den baltischen Staaten Lettland, Estland und Litauen auch Polen, Bulgarien und Rumänien vorgesehen.“ (jw)

Ähnliche Artikel